Wärmetherapie: Fango / Infrarotlicht


Die Wärmetherapie ist in der Physiotherapie von großer Bedeutung. 

Bei einer Naturmooranwendung (Fango) wird ein Wärmeträger, ergänzt durch eine Naturmoorpackung, an die vorgesehene Körperregion platziert. In der danach folgenden Ruhephase kann die Wärme des Fangos tief in das Gewebe eindringen und dieses lang anhaltend und wirkungsvoll erwärmen. Neben dem thermischen Effekt vermag Naturmoor Flüssigkeiten und Giftstoffe zu binden und zeigt daher auch entschlackende Wirkung.

Die Heilwirkung von Fango in Kombination mit Massagen und Bewegungstherapie ist wissenschaftlich belegt.

 

 

 

 

 

Infrarotlicht bzw. Heißluft ist eine tiefenwirksame Wärmetherapie, die mit Hilfe von Infrarotstrahlen tief unter die Haut eindringt und entspannend auf den Körper wirkt. 

Wärmetherapie wird vielfach als vorbereitende und ergänzende Maßnahme für die weitere physiotherapeutische Behandlung eingesetzt und hilft besonders bei:

- Rückenschmerzen

- Ischiasbeschwerden  

- Muskelverspannungen 

- Neuralgien